Ein herzliches Willkommen

über uns:

Angesichts der bekannten Grund- und Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung, Verhaftung und Folter von Demonstranten, staatlicher Willkür, Panikmache und Einschüchterung der Bürger nach der Wahlmani-pulation im Juni 2009 gründeten wir unsere Initiative IMUDI – Menschenrechte und Demokratie Iran. Wir versuchen durch Aufklärungsarbeit und friedlichen Protest die Widerstandsbewegung im Iran sowie im Nahen und Mittleren Osten zu unterstützen.

Die Menschenrechte sind in internationalen Abkommen und Verträgen garantiert, wie beispielsweise in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (A/RES/217, UN-Doc. 217/A-(III)) vom 10. Dezember 1948, GV der UN in Paris, sie dürfen weder eingeschränkt noch beeinträchtigt werden. Die Erklärung stützte sich weder auf ein bestimmtes Menschenbild noch auf eine spezielle Philosophie oder Religion. Ihre Grundlagen waren vielmehr die Achtung vor dem Leben und der Glaube an den Wert eines jeden Menschen.

Unsere friedliche Initiative besteht aus freien, mündigen, in Deutschland ansässigen Bürgern. IMUDI ist von Parteien unabhängig und gehört auch keinem politischen, religiösen oder ideologischen Lager an. IMUDI hat keine verbindliche, weltanschauliche, religiöse oder ideologische Basis und braucht eine solche nicht. In der Vielfalt liegt unsere Stärke und in den ethischen Grundwerten. Von Rassismus, Antisemitismus, Fremden-feindlichkeit, Chauvinismus, Jihadismus, Salafismus und verwandte Gesinnungen, die unsere freiheitliche demokratische Grundordnung gefährden, distanzieren wir uns aufs Schärfste.

Unsere Initiative ist in ihren Entscheidungen autonom. Gemeinsam setzen wir uns für ein demokratisches System im Iran ein, das die Rechte und Würde des Einzelnen achtet und gewährleistet. Ebenso gilt dies für den Nahen und Mittleren Osten.

Wir solidarisieren uns mit den Menschen Irans und versuchen, mit unseren Aktionen und unserem Wirken, die Weltöffentlichkeit auf die Lage im Iran aufmerksam zu machen. Wir appellieren an alle Iraner und Nicht-Iraner, insbesondere Organisationen mit gleichen Werten und Weltanschauungen, sich uns anzuschließen, um gemeinsam die Protestaktionen des iranischen Volkes und seiner Nachbarländer in der vernetzten Welt sichtbar zu machen und sie in ihren Zielen zu unterstützen. IMUDI erhebt keinen Führungsanspruch und ist auch keine Dachorganisation.

Freiheit und Menschenrechte für Iran

 

Wir alle sind nicht nur Deutschland - wir alle sind die Welt